Suche

BALANCE FINDEN - Design des tschechoslowakischen Pressglases 1948-1989

029
Veranstalter:Muzeum skla a bižuterie v Jablonci nad Nisou
Veranstaltungsort:

Glas- und Bijouteriemuseum Jablonec nad Nisou U Muzea 4 / 398, Jablonec nad Nisou, 466 01, Auf der Landkarte anzeigen

Datum der Veranstaltung:
Aktionscharakter:Gesamtstaatlich
Empfohlen für:Annehmlichen Urlaub
Aktionstyp:Ausstellung -
Thematische Kategorie:Bildende Kunst - Design, Glas
Mehr Informationen unter:http://www.msb-jablonec.cz
Annotation:Die ganze Welt kennt das tschechoslowakische Pressglas. Das Museum Jablonec hat eine repräsentative Übersichtsausstellung mit einer Publikation vorbereitet, in der die Geschichte und Entwicklung der Stadt zwischen 1948 und 1989 dargestellt wird. Sie trägt den Titel Die Suche nach dem Gleichgewicht.

Ausführliche Beschreibung:

BALANCE FINDEN

Design und Genuss – Eine einzigartige Ausstellung von Pressglas aus der Zeit des Sozialismus

Das Tschechoslowakische Pressglas ist weltbekannt. Unser Museum hat deshalb eine repräsentative und übersichtliche Ausstellung mitsamt einer Publikation vorbereitet, die dessen Geschichte und Entwicklung zwischen den Jahren 1948 bis 1989 aufzeigt. Unter dem Titel BALANCE FINDEN präsentiert sie zeitgenössische kommerzielle Erfolge, Prototypen und Experimente, die von Designern mit bekannteren und weniger bekannten Namen entworfen wurden, deren Aufgabe es war, Jahr für Jahr neue Modelle für den täglichen Gebrauch der Haushalte und Restaurants zu entwerfen. 

Noch heute haben viele von uns zumindest ein paar Stücke an sozialistischem Pressglas zu Hause, das – im Gegensatz zu anderen tschechoslowakischen Gebrauchsgläsern – nicht nur auf dem ausländischen, sondern auch auf dem heimischen Markt angeboten wurde. Es handelt sich zudem um ein beliebtes Sammlerobjekt und einen Gegenstand, der ein leidenschaftliches Interesse nicht nur bei den tschechischen Forschern weckt.

Zwischen 1948 und 1989 war das Unternehmen Sklounion in Teplice, zu dem mehrere Glashütten im ganzen Land gehörten, der dominierende Produzent von hohlem Gebrauchspressglas. Feine kommerziell sehr erfolgreiche Glaswaren, die zusammenfassend als „Kristallerie“ bezeichnet wurden, wurden von den Jablonecer Glashütten im heutigen Desná über die Außenhandelsfirma Skloexport in die ganze Welt geliefert. Das Projekt des Museums stellt diese beiden Produktionsartikel des Tschechoslowakischen Pressglases vor.

„Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir uns entschieden, die Ausstellung in vier Zeitabschnitte aufzuteilen, um aufzeigen zu können, was für welchen Zeitraum typisch und demgegenüber auch außergewöhnlich ist. Wir haben auch nicht die Zeit der Ersten Republik vergessen, die für das Verständnis der Entstehung dieses Fachs sehr wichtig ist. Insgesamt sehen die Besucher bei uns ca. 300 Produkte.“ führt der Hauptkurator des Projekts Petr Nový an.                   

Die Autoren der Ausstellung und Publikation haben der Identifizierung und Datierung der Objekte große Aufmerksamkeit geschenkt und sich von mehreren Zeitzeugen aus der Produktion, von Exporteuren und privaten Sammlern beraten lassen. Das Ergebnis ist die größte moderne Pressglasausstellung Tschechiens und die allererste ausführliche Fachpublikation zum Thema in tschechischer und englischer Sprachversion. Neben den Kuratoren unseres Museums Petr Nový und Dagmar Havlíčková war auch der Theoretiker Jaroslav Polanecký von der Jan-Evangelista-Purkyně-Universität in Ústí nad Labem maßgeblich am Projekt beteiligt. „Der Titel BALANCE FINDEN spiegelt wider, wie die Welt der Fertigungspraxis und der Wirtschaft ständig mit den Ideen der Designer gerungen hat.“ führte Polanecký an. „Die Rolle der ausgebildeten Künstler war für die Erschaffung der Ästhetik des modernen tschechoslowakischen Pressglases unverzichtbar und ihr Einfluss auf die reale Produktionsgestalt ist im weltweiten Zusammenhang einzigartig.“

Für die Szenografie der Ausstellung zeichnet der renommierte Architekt und Designer Prof. Jiří Pelcl verantwortlich, der letztes Jahr in die Ruhmeshalle des Czech Grand Design aufgenommen wurde. Er wählte ein klares und nüchternes, allerdings wirkungsvolles Konzept, das die Exponate hervorhebt. Um die grafische Gestaltung von Ausstellung und Katalog kümmerte sich die renommierte Grafikerin Radka Folprechtová, die dabei mit Barbora Solperová bei der Realisierung zusammenarbeitete.

„Die Ausarbeitung und Durchführung der Ausstellung und Publikation wurde aus dem Programm zur Unterstützung der angewandten Forschung und experimentellen Entwicklung der nationalen und kulturellen Identität für die Jahre 2016 bis 2022 des Kulturministeriums der Tschechischen Republik im Rahmen des Projekts Design des Tschechoslowakischen Glases und Bijouterie 1948 – 1989 finanziert, dessen Realisator unser Museum ist. Sie knüpft somit an die Ausstellung und das Buch „Kaleidoskop vkusu“ (Geschmackskaleidoskop) über die Jablonecer Bijouterie auf den internationalen- und nationalen Messen an, das derzeit im Retromuseum in Cheb zu besichtigen ist,“ ergänzt die Direktorin Milada Valečková.

Die Ausstellung BALANCE FINDEN – Design des tschechoslowakischen Pressglases von 1948 bis 1989 – ist vom 8. Oktober dieses Jahres bis zum 10. April nächsten Jahres für das Publikum geöffnet. Die Vernissage findet am Donnerstag den 7. Oktober ab 17 Uhr statt.

příloha

 
load