Suche

Burgen und Schlösser öffnen ihre Pforten

Alle Jahre wieder ist es wieder April, die Zeit, wenn die meisten Burgen und Schlösser, die vom Nationalen Denkmalinstitut verwaltet werden, die neue touristische Saison eröffnen. Man kann sich auf neue Besichtigungsrouten, Ausstellungen, lustige Aktivitäten für Kinder und auch auf die mit dem diesjährigen Thema Jahr der adeligen Festlichkeiten verbundenen Veranstaltungen freuen.

Auf der staatlichen Burg und dem Schloss Frýdlant wurden große Änderungen an der Besichtigungsroute vorbereitet, die bisher eine der längsten in der Tschechischen Republik war. Die Strecke wird neu in einen Burg- und einen Schlossrundgang aufgeteilt, die jeweils optimal 60 Minuten dauern. Liebhaber der Geschichte werden sicherlich keine der Routen verpassen. Ein Novum ist auch die Eröffnung der Route Waffen-, Rüst- und Ritter, die an Wochenenden Führungen durch die Rüstkammer der Burg mit der Möglichkeit zur Besichtigung des bislang maximal zweimal jährlich geöffneten Burgturms anbietet. Für junge Besucher ist eine spezielle Kinderführung vorbereitet, die ab diesem Jahr in das Schloss einziehen wird und die Kinder durch den Kastellanflügel, die Haupttreppenhalle und das Kinderzimmer mit Spielzeugen führt, mit denen die Töchtern der letzten Besitzer gespielt haben.

Das ganzjährig geöffnete Schloss Sychrov lädt am 9. und 10. April zu den erneuerten Ostermärkten und im April zu der erweiterten Hauptbesichtigungsroute ein. Die Route wird um mehr als 80 Exponate aus der Werkstatt von der Frau Zuzana Königová ergänzt, die sich seit mehreren Jahren mit der Zierschnitzerei in Schalen von Wachtel-, Enten-, Gänse-, Hühner- und Straußeneiern beschäftigt. Man wird Eier mit Spitzenmotiven bewundern, aber auch Engelfiguren, Kinderwagen, Kinderschuhe und mehr.

Familien mit Kindern sollten sich einen Besuch des königlichen Schlosses Bezděz nicht entgehen lassen, für die am Anfang Mai ein neues Abenteuerspiel – Der Schatz des Königssohns Wenzel II. beginnen wird. Im Burgpark warten versteckte Symbole darauf, entdeckt zu werden, deren Entdeckung gehörig belohnt wird. An den Feiertagen im Juli wird in Bezděz eine große kulturelle Veranstaltung geplant – „Vier Tage im Mittelalter“.

Auf dem Schloss in Zákupy kann man bis Ende April die Winterroute besichtigen, ab Anfang Mai sind dann die Schlossführungen Schloss unter dem Ferdinand Dobrotivý und Schloss unter dem Franz Joseph I. vorbereitet. Die Kinder werden sich über Führungen mit einer Prinzessin freuen und alle Besucher über nächtliche Kostümführungen, die im Sommer stattfinden.

Ein Abenteuerspiel Der gräfliche Schatz für Jung und Alt wurde für diese Saison auf der Burg Grabštejn vorbereitet. Ein Novum sind auch spezielle Führungen für Kinder aus Kindergärten. Im Rahmen der Kastellanführungen kann man die Burg von den Kellern bis zum Dachboden besichtigen und man darf sich auch auf traditionelle Veranstaltungen wie Sommerfeste, Jahrmärkte oder Nachtführungen freuen.

Auch auf dem Schloss Hrubý Rohozec sind sie für die neue Saison bereit und haben ab Mai eine Sonderführung vorbereitet, die sich auf die älteste Geschichte des Schlosses konzentriert, gefolgt von beliebten Orgelkonzerten an Sommersamstagen.

In diesem Jahr setzt das Nationale Denkmalschutz-Institut das erfolgreiche Projekt In den Spuren der Adelsgeschlechter fort. Im Mittelpunkt des diesjährigen 12. Jahrgangs der „Adeligen Festlichkeiten“ stehen adelige Feste und Feierlichkeiten, die historisch ein fester Bestandteil des Lebens auf Burgen und Schlössern waren. Von den Bauwerken in der Region Liberec schlossen sich dem Projekt die Burg Grabštejn und die Schlösser Sychrov und Zákupy an.


Informace o trase

 
load